Pfirsichwein selber machen

Wer eine Vorliebe für Pfirsiche hat, der wird auch den leckeren Pfirsichwein lieben. Pfirsichwein ist ein im Handel und Geschäften nur selten erhältlicher Obstwein, es gibt kaum ein Weingut welches Pfirsichwein produziert. Gerade deswegen macht es Sinn, Pfirsichwein selber zu machen. Nicht zu verwechseln ist der Pfirsichwein mit dem mit Pfirsicharoma versetzten Frizzante, welchen man überall im Handel kaufen kann.

Pfirsichwein Rezept

Es gibt nur sehr wenig Literatur zu Pfirsichwein, weswegen es auch sehr schwer ist ein passendes Pfirsichwein Rezept zu finden. Prinzipiell funktioniert die Weinherstellung aber bei allen Obstweinen gleich. Wenn ihr noch nie einen Wein selber gemacht habt, so lohnt es sich eine professionelle Anleitung über dieses Thema zu kaufen. Ich habe mir zu Beginn den Kurs von Sergio Facchin gekauft.

Ein Erfahrungsbericht zu dem Kurs findest du hier.

Für 10 Liter Pfirsichwein braucht es:

  • 6 kg Pfirsiche
  • 2-3 kg Zucker
  • 5 Liter Wasser
  • 4g Hefenährsalz
  • Reinzuchthefe (Burgund, Portwein oder Malaga)
  • 15 ml Antigel
  • 1g Kaliumdisulfit zum Schwefeln
  • Milchsäure nach Bedarf
  • 30 ml Kieselöl (15%iges) und 1g Gelatine

Gelatine 10g - ARAUNER Weinklärmittel - Schönungsmittel
Gelatine 10g - ARAUNER Weinklärmittel - Schönungsmittel
Preis: € 3,99
Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 18:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Pfirsichwein selber machen – Die Frucht

Pfirsichwein selber machen

Das Pfirsicharoma verflüchtigt sich sehr schnell und ist deshalb im Wein auch nur schwer einzufangen. Deswegen ist es auch wichtig reife und saftige Früchte zu verwenden. Große und reife Früchte vom eigenen Pfirsichbaum sind ideal und gekauften Pfirsichen aus dem Supermarkt gegenüber zu bevorzugen. Das Aroma ihres Pfirsichweines wird es Ihnen danken. Vor der Verarbeitung gehören die Früchte gründlich gereinigt. Danach werden sie geviertelt, entsteint und im Gärbehälter deponiert. Bitte nicht auf das Entsteinen vergessen. Die Steine enthalten nämlich giftige Blausäure im Inneren. (Bei nicht zerstörten, ganzen Kernen grundsätzlich kein Problem).

Pfirsichwein selber machen – Gärung + Abstich

Lösen sie den Zucker im Wasser auf und gießen sie das Zuckerwasser in den Gärbehälter. Jetzt kommt noch Antigel, Hefenährsalz und eine Reinzuchthefe mit in den Gärbehälter. Bei Flüssighefe kann es vorkommen, dass die Gärung nicht so richtig in Schwung kommt. Deswegen sollten Sie bei der Verwendung von Flüssighefe einen Gärstarter ansetzen. Dazu mischen Sie die Flüssighefe mit einem halben Liter Apfelsaft drei Tage vor Beginn der Gärung. Messen Sie jetzt noch die Säure und fügen sie optional noch Milchsäure hinzu. In der Regel bedarf es bei Pfirsichwein jedoch keiner zusätzlichen Milchsäure. Die Gärung kann jetzt beginnen und dauert in etwa 7-14 Tage. Bei nachlassender Gärung den Alkoholgehalt messen und je nach gewünschtem Alkoholgehalt nachzuckern. Nach Ende der Gärung die Maische mit einem Handpressbeutel auspressen. Den Wein jetzt noch schwefeln und danach kühl lagern.

"Handpress-Beutel / Nylon" für Trauben/Obst ca. 45 x 15 cm.
"Handpress-Beutel / Nylon" für Trauben/Obst ca. 45 x 15 cm.
Preis: € 13,63
Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 16:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Aufgrund der großen Menge an Trub sollte der Wein schon nach 1-2 Wochen Lagerung abgestochen werden, um einen Hefeböckser zu vermeiden. Den Wein jetzt weiter kühl lagern und eine Selbstklärung abwarten. Will man die Selbstklärung nicht abwarten, so kann man den Wein auch filtern oder mit Schönungsmittel behandeln. Zur Schönung verwendet man 30ml Kieselöl und 1g Gelatine. Den fertigen Wein vor dem Abfüllen nochmals Schwefeln, um seine Haltbarkeit zu erhöhen. Da das Pfirsicharoma nach zu langer Lagerung verfliegt, sollte der Wein innerhalb eines halben Jahres genossen werden. Ihr habt es jetzt geschafft Pfirsichwein selber herzustellen.

Gratuliere und ich hoffe der Wein schmeckt! Prost!