Holunderbeerwein selber machen

Schon als Kind liebte ich Holundersaft. Sowohl den weiß -gelblichen Sirup aus den Holunderblüten als auch den dunkleren Sirup aus den Holunderbeeren des schwarzen Holunders. Der wunderbare Geruch von Holunderblüten erinnert mich auch heute noch an meine Kindheit. Wohl auch deswegen wollte ich als Weinliebhaber unbedingt einmal einen Holunderbeerwein selber machen, weil ich bis dato noch keinen Holunderwein selbst gemacht habe. Holunderbeerwein ist kein einfacher Wein, es gibt einige Dinge, auf die man achten muss. In diesem Beitrag werde ich euch das notwendige Knowhow vermitteln, damit ihr Zuhause auch Holunderbeerwein selber machen könnt.

Fall ihr noch nie einen Wein hergestellt habt, so würde ich euch für den Anfang raten sich in einem Fachbuch das notwendige Wissen anzueignen. Ich habe mir am Anfang den Wein selber machen Kurs von Sergio Facchin gekauft.

Einen Erfahrungsbericht zu dem Kurs findest du hier.

Holunderbeerwein Rezept

Es gibt verschiedene Rezepte für das Herstellen von Holunderbeerwein. Je nach gewünschtem Geschmack kann man Zitronen, Rosinen und Ingwer verwenden. Hier heißt es einfach seine eigenen Erfahrungen zu machen, was einem schmeckt und was nicht. Beim nächsten Ansatz könnt ihr dann eine andere Variante ausprobieren.

Für 10 Liter Holunderbeerwein braucht es:

  • 4- 5kg Holunderbeeren
  • 2.5 kg Zucker
  • 2.5l Wasser
  • 10ml Antigeliermittel
  • 1 Reinzuchthefe (Burgunder, Portwein, Malaga)
  • 4g Hefenährsalz
  • 1g Kaliumdisulfit zum Schwefeln
  • ca. 20 – 30g Milchsäure
  • Alternativ: 2 Zitronen, 300g Rosinen, 20g Ingwer

Nr. 1
Arauner Kitzinger Anti-Geliermittel, 50g
Prime Preis: € 8,00 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 8. Juli 2020 um 14:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Holunderbeerwein selber herstellen– die Frucht

Holunderbeerwein selber machen

Die Holunderbeeren haben ein sehr starkes Aroma, was den Wein sehr Geschmacks- und Farbintensiv macht. Die Holunderbeeren könnt ihr direkt vom schwarzen Holunderstrauch pflücken und solltet sie anschließend schnell verarbeiten. Das Abbeeren ist dabei schwerer als gedacht. Dieses Video zeigt dir wie du es machen kannst:

In Holunderbeeren ist das giftige Sambunigrin, ein cyanogenes Glycosid, enthalten. Das Gift ist in den Blättern, unreifen Früchten und auch in den reifen Früchten (in den Samen) enthalten. Sambunigrin verursacht Magenbeschwerden und sollte auf keinen Fall im Wein enthalten sein.

Deswegen ist es wichtig die Stiele und die unreifen Früchte unbedingt zu entfernen. Verwendet bitte nur reife Beeren! Damit sich das Sambunigrin in den Samen der reifen Früchte auflöst, muss man die Beeren für ca. 20 Min in heißem Wasser ziehen lassen. Die Temperatur sollte 20 Minuten lang bei zumindest 80° liegen, damit das Sambunigrin zerfällt. Die Temperatur am Besten mit einem Thermometer messen. Die Holunderbeeren in diesen 20 Minuten ständig umrühren.

Holunderbeerwein selber machen – Gärung + Weinabstich

Die Beerenmaische jetzt wieder auf ca. 40 Grad abkühlen lassen. Ihr könnt jetzt sowohl eine Saft- als auch eine Maischegärung durchführen. Bei einer Saftgärung die Maische nach ca. 6-8 Stunden mit einem Handpressbeutel abpressen. Den Zucker im Wasser auflösen und dem Gärbehälter hinzufügen. Dem Holundersaft bzw. der Holundermaische jetzt noch Antigeliermittel, Hefenährsalz, ein Reinzuchthefe und eine Milchsäure hinzufügen. Wer will kann jetzt noch Ingwer, Zitronensaft und Rosinen hinzugeben. Beim Ingwer gilt es jedoch aufzupassen. Zu viel Ingwer wirkt kontraproduktiv und kann den Holundergeschmack überdecken. Bei der Hinzugabe von Zitronen muss man auf den Säuregehalt achten, da auch schon Milchsäure hinzugegeben wurde. Die Säure sollte auf ca. 7-8g/l eingestellt werden. Auch die Rosinen sind eigentlich dafür gedacht, die fehlende Säure der Holunderbeeren auszugleichen. Hat man der Maische schon Milchsäure hinzugefügt, so werden sie nicht benötigt. Den Gärbehälter jetzt verschließen und bei Zimmertemperatur gären lassen. Für einen 10 Liter Ansatz empfehle ich euch 2 Gärbehälter mit einem Fassungsvermögen von je 25 Litern zu kaufen.

 Meine Empfehlung: 
Zuletzt aktualisiert am 7. Juli 2020 um 22:34 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bei einer Maischegärung kann die Maische nach ca. 1 Woche abgepresst werden. Danach den Wein weiter gären lassen, bis keine Aktivität mehr wahrnehmbar ist. Den Wein jetzt für ca. 1 Monat kühl lagern lassen. Danach den Trub vom Boden abziehen. Der Wein kann jetzt weiter gelagert werden und eine Selbstklärung abgewartet werden. Aufgrund der sehr intensiven Farbe ist eine Selbstklärung jedoch oft kaum zu sehen. Alternativ kann man den Wein auch filtern. Vor dem Abfüllen den Holunderbeerwein noch mit 1g Kaliumdisulfit schwefeln, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Holunderwein selbst gemacht

Holunderbeerwein kann ruhig etwas länger lagern, er wird mit den Jahren immer besser. Mit der Zeit wird er weicher und harmonischer. Ich hoffe mein Beitrag hier hat euch geholfen und das ihr schon bald zu euren Freunden sagen könnt:„ Ich habe einen leckeren Holunderwein selbst gemacht“.  

Hier noch eine Einblick in die Maischegärung beim Holunderbeerwein selber machen: