Wein selber machen Zubehör

Um Wein selber zu machen benötigt es neben einer guten Anleitung natürlich auch noch an einer Vielzahl guter Materialien, um das angeeignete Wissen dann auch in die Tat umzusetzen zu können. Ein gutes „Wein selber machen Set“ ist deswegen unabdingbar für die eigene Weinherstellung. In diesem Artikel werde ich euch das wichtigste Zubehör, welches benötigt wird, um Wein selber herstellen zu können näherbringen und genauer auf die wichtigsten Elemente eingehen. Wenn ihr den Artikel jedoch überspringen möchtet und gleich ein „Wein selber machen Starterset“ kaufen wollt, gibt es diese im Internet günstig zu bestellen. Abhängig von der Qualität der Gärbehälter und dem restlichen Zubehör natürlich in unterschiedlichen Preisklassen.

Wein selber machen, Startset mit 33 Liter Gärbehälter
Wein selber machen, Startset mit 33 Liter Gärbehälter
Preis: € 79,99
Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 12:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Gärballon

Eines der wichtigsten Utensilien für die eigene Weinherstellung ist der Gärballon. Wie der Name schon sagt wird er als Behälter für die Weingärung genützt. Den Gärbehälter gibt es dabei in den unterschiedlichsten Größen zum Kaufen und es sollte schon im Vorhinein abgeklärt sein wie viele Liter Wein du in etwa herstellen willst. Bedenke dabei also schon vor dem Kauf eines Gärballons ob du nur kleine Mengen für den Privatverbrauch oder doch größere Mengen zum Verschenken an Freunde herstellen willst. Ebenfalls zu bedenken ist, dass sich beim Prozess der Gärung die Flüssigkeitsmenge vermehrt und es deswegen nicht schaden kann einen größeren Gärballon zu kaufen.

Gärballons für die Weinherstellung um Wein selber machen zu können
befüllte Gärbehälter

Auch musst du dich entscheiden ob du einen Gärbehälter aus Glas oder Kunststoff kaufen willst. Der Gärbehälter aus Glas ist preislich teurer als der aus Kunststoff, jedoch kann man genau sehen was sich im Inneren befindet was beim späteren Weinabstich von Vorteil ist. Ich würde dir eher anraten einen Gärballon aus Glas zu kaufen. Generell würde ich dir raten zumindest zwei Gärballons mit einem Fassungsvermögen von mindestens 25 Litern zu kaufen damit beim späteren Umfüllen während des Abstiches keine Komplikationen auftreten. Falls du also später vorhast dir ein „Wein selber machen Set“ zuzulegen würde ich auf jeden Fall noch einen Gärballon extra kaufen.

Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 15:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Gärröhrchen

Wenn du dir ein Weinset zum Selbermachen anschaffst wird in den meisten Fällen das Gärröhrchen passend zum jeweiligen Gärballon mitgeliefert. Das Gärröhrchen hilft dabei, dass die beim Gärprozess entstandenen Gase (größtenteils Kohlendioxid) aus dem Gärbehälter entweichen können und trotzdem keine Luft und kein Sauerstoff von außen eindringen können. Somit lässt sich verhindern, dass aus dem Most oder der Maische Essig wird. Zusätzlich schützt es vor dem Eindringen durch Ameisen oder anderen Insekten.

Der Weinheber

Zu den Utensilien eines brauchbaren „Wein selber machen Set“ gehört natürlich auch der Weinheber. Er wird verwendet um den nun geklärten Wein vom Bodensatz (Trub) zu trennen und in einen noch unbenutzten Behälter zu füllen. Alternativ kannst du zu einem Weinheber auch einen Ansaugschlauch verwenden.

Oechsle Waage

Eine Oechsle – Waage oder auch Mostwaage genannt, wird verwendet um das Mostgewicht im Wein festzustellen. Es handelt sich im Grunde um ein Äerometer mit integrierter Grad Oechsle Skala. Die Einheit des Mostgewichtes wird in Grad Oechsle angegeben. Das Mostgewicht besteht dabei hauptsächlich aus Zucker aber auch aus Säuren, Glycerin, Proteinen und Mineralien. Um den Zuckergehalt im Wein messen und richtig einstellen zu können, braucht man also eine Mostwaage.

Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 16:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wein selber machen- weiteres Zubehör

Flaschen: Um den fertigen Wein nach der Gärung auch abfüllen zu können benötigt man jetzt noch die passenden Weinflaschen. Wenn du dir ein Starterset für die Weinherstellung kaufst, könnten darin schon Flaschen enthalten sein. Ansonsten kannst du dir einzelne leere Flaschen kaufen oder du verwendest alte Weinflaschen, welche du vor der Abfüllung natürlich noch gründlich reinigen musst. Ebenso hast du die Möglichkeit bei einem Winzer oder in einem Restaurant nach Flaschen zu fragen.

Wein selber machen zubehör - Weinflaschen

Druckfilter: Mit dem Druckfilter kann der Wein gefiltert werden und somit vollständig von Trub befreit werden. Somit werden weitere Gärungen vermieden und damit ein mögliches explodieren der Flasche durch spätere Nachgärungen. Solche Druckfilter sind aber in der Regel etwas teurer. Als Alternative könnte man den Wein nach dem Abstich auch Kaliumsorbat hinzufügen wodurch weitere Gärungen gehemmt werden können.

Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 15:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vinometer: Zur Messung des Alkoholgehaltes deines selbstgemachten Weines.

Acidometer: Zur Bestimmung des Säuregehaltes des Weines um den Säuregehalt des Weines richtig einstellen zu können.

Handpressbeutel: Empfiehlt sich für die Herstellung von Rotwein und Obstwein, um die Maische ordentlich ausdrücken zu können.

Wein selber machen- Zusatzmittel

Reinzuchthefe: Hilft den Gärprozess in Schwung zu bringen. Will man die Gärung kontrollieren und nicht dem Zufall überlassen ist eine Reinzuchthefe unverzichtbar. Man kann sie als Trockenhefe oder Flüssighefe erwerben.

Hefenährsalz: Hilft mit die Hefe bei der Gärung zu vermehren und die Gärung damit in Schwung zu bringen.

Zucker: zum Anreichern des Weines. Die Zuckermenge hängt dabei vom gewünschtem Alkoholgehalt ab.

Milchsäure, Zitronensäure: Säuerungsmittel welche man optional einsetzen kann, wenn der Säuregehalt zu niedrig ist.

Kaliumdisulfit (Kaliumpyrosulfit): Dient zur Schwefelung des Weines. Damit wird die Haltbarkeit des Weines verlängert.

Antigeliermittel: Wird der Maische vor der Gärung zugesetzt damit die Maische flüssig bleibt und nicht geliert.

Kaliumsorbat: Wird kurz vor dem Abfüllen dem Wein hinzugefügt, um weitere Gärungen zu vermeiden und damit einem möglichen Explodieren der Flasche vorzubeugen. Dient auch dem Konservieren des Weines.

Bentonit, Gelatine: Zwei Zusatzmittel die bei der Schönung des Weines eingesetzt werden.

Du siehst, um Wein selber machen zu können braucht es eine Vielzahl an guten Materialien. Ob du nun die Materialien einzeln kaufst oder dir gleich ein „Wein selber machen Set “ besorgst bleibt ganz dir überlassen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß bei der eigenen Weinherstellung.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...