Bananenwein selber machen

Kann man wirklich Bananenwein selber machen? Es würde mich nicht wundern, wenn ihr euch diese Frage schon gestellt habt. Immerhin sind Bananen nicht gerade sehr saftreiche Früchte, welche kaum zu Entsaften sind. Deswegen kann man eine Saftgärung schon einmal ausschließen. Mit einer Maischegärung ist es aber möglich einen guten Bananenwein selber zu machen. In diesem Artikel bekommt ihr ein gutes Rezept und eine Schritt für Schritt Anleitung wie ihr Bananenwein selbst herstellen könnt. 

Falls ihr noch Utensilien für die Weinbereitung braucht, so gibt es im Internet günstige Starter Sets zu kaufen.

 Meine Empfehlung: 
Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 15:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Falls ihr euch in der Weinherstellung noch überhaupt nicht auskennt, empfehle ich euch den Wein selber machen Kurs von Sergio Facchin.

Eine Erfahrungsbericht zu dem Kurs findest du hier.

Bananenwein Rezept

Bananenwein selber machen

Es ist nicht leicht ein gutes Bananenwein Rezept zu finden. Es gibt verschiedene Rezepte, welche man für Bananenwein verwenden könnte. Manche Rezepte sind mit Zitronen, Rosinen oder Gewürznelken. Andere wiederum kommen ohne diese Zutaten aus. Wie viel ihr bei der Bananenweinherstellung experimentieren wollt, das überlasse ich euch. Wer schon öfters Obst- oder Traubenwein hergestellt hat, der besitzt schon die nötige Erfahrung, um beim Rezept ein wenig experimentieren zu können. Solltet ihr noch nie einen Wein hergestellt haben, so schadet es am Anfang auch nicht sich eine professionelle Anleitung zu kaufen.

Für 10 Liter Bananenwein braucht ihr:

  • 4-5 kg Bananen
  • 7 Liter Wasser
  • 2.5 kg Zucker (1.5 kg zum Gärstart)
  • 50g Milchsäure
  • 1g Kaliumpyrosulfit zum Schwefeln
  • 4g Hefenährsalz
  • 10-15ml Antigel
  • 1 Packung Reinzuchthefe (Portwein, Burgund oder Bordeaux)
  • optional: 5 Zitronen, 15-16 Gewürznelken, 350-400g Rosinen
  • Vitamin C

Nr. 1
Anti-Geliermittel Arauner Kitzinger 1 Liter Großpackung
Preis: € 26,65 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 16:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bananenwein selber machen – die Frucht

Ideal für den Bananenwein sind reife und überreife Bananen. Bananen welche schon schwarze Flecken haben kann man ebenfalls bedenkenlos verwerten. Sie sind für das Aroma des Bananenweines sogar geeigneter als durchschnittlich reife Früchte. Bei zunehmender Reife wird nämlich schwer vergärbare Stärke in Zucker umgewandelt und der Geschmack somit intensiver. Da die überreifen Bananen generell nicht so gerne verzerrt werden als die noch jüngeren, knackigeren Bananen, könnte man sie sammeln und einfrieren bis genügend Bananen für die Weinherstellung vorhanden sind.

Bananenwein selber machen – Maischegärung

Die Bananen werden nun geschält und im Gärbehälter zermatscht. Für einen 10 Liter Weinansatz sollte der Gärballon zumindest 25 Liter fassen können, da sich die Flüssigkeit während der Gärung fast verdoppelt (Bananen haben eine stürmische Gärung). Das Wasser und der Zucker kommen jetzt in den Gärbehälter. Zum Gärstart reichen 1.5kg Zucker. Der Zucker sollte jedoch während der Gärung öfters gemessen werden um wenn notwendig nachzuckern zu können. Da die Banane eine sehr säurearme Frucht ist, ist die Hinzugabe von Milchsäure sehr wichtig. Auch hier bitte mit einem Acidometer den richtigen Säuregehalt einstellen (zwischen 6-7 g/l). Milchsäure könnt ihr problemlos im Internet kaufen:

 Meine Empfehlung: 
Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2020 um 16:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zusätzlich oder alternativ zur Milchsäure kann man hier auch 5 Zitronen auspressen und den Saft hinzugeben. Jedoch immer den richtigen Säuregehalt im Auge behalten.

Wie oben schon erwähnt kann man auch mit Gewürznelken experimentieren. Bei der Menge sollte man aber aufpassen, zu viele Gewürznelken würden den Bananengeschmack des Weines beeinflussen. Um die Farbe des Weines zu erhalten, sollte man unbedingt Vitamin C (in den Zitronen wäre es schon enthalten) hinzugeben. Bananen werden nämlich sehr schnell braun. Jetzt wird dem Gärbehälter noch Hefenährsalz, eine Reinzuchthefe und Kaliumdisulfit hinzugefügt. Wenn ihr eine Flüssighefe verwendet, ist eine Gärstarter mit 0.5l Apfelsaft zu empfehlen. Jetzt kann die Gärung beginnen. Die Maischegärung dauert ca. 8-12 Tage und sollte bei 22-25° stattfinden. Die Maische sollte täglich kurz durchgeschüttelt werden.

Bananenwein selbst herstellen- Abstich + Lagerung

Nach ca. 10 Tagen wird die Maische abgepresst. Wenn der gewünschte Alkoholgehalt noch nicht erreicht ist, kann man den Wein jetzt noch nachzuckern (immer zwischen 25-30 Grad Oechsle aufzuckern, bis gewünschter Alkoholgrad erreicht ist). Jetzt so lange abwarten bis die Gärung komplett beendet ist. Danach den Wein kühl lagern und nach weiteren 2-4 Wochen den ersten Weinabstich vornehmen. Anschließend kann man sich dann entscheiden ob man eine Selbstklärung abwartet oder den Wein mit Schönungsmittel behandelt und ihn gleich in Flaschen abfüllt. Vor dem Abfüllen sollte der Wein noch einmal geschwefelt werden, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Bananenwein Rezept

Gratuliere! Jetzt wünsche ich viel Spaß bei der Herstellung von Bananenwein. Der Bananenwein sollte vor dem Genuss nur 3-4 Monate lagern. Bei zu langer Lagerung verfliegt der typische und wünschenswerte Bananengeschmack.

Prost!