Weißen Glühwein selber machen

Peter
Peter
Hallo liebe Leser, dass hier auf dem Bild bin ich vor einer meiner geliebten Weinreben. Als Weinliebhaber schreibe ich auf meiner Website Artikel rund um das Thema Wein. Insbesondere könnt ihr hier lernen, wie man Wein selber machen kann. Jetzt aber viel Spaß beim Lesen,
euer Peter

Wenn es draußen kälter wird und der Winter naht, dann ist wieder Weihnachtszeit. Die Adventsmärkte öffnen und man kann endlich wieder leckeren Glühwein trinken. An einem kalten Wintertag ist ein Glühwein ein perfekt wärmendes Heißgetränk, von dem in Deutschland jährlich 50 Millionen Liter konsumiert werden.  Oft sind die Glühweine auf den Weihnachtsmärkten jedoch industriell hergestellt, hochgezuckert und im Geschmack ziemlich fade. Quantität kommt gerade auf größeren Weihnachtsmärkten oft vor Qualität, die Individualität eines selbstgemachten Glühweines geht verloren. Da liegt es nur nahe, seinen eigenen Glühwein Zuhause selber herzustellen. Glühwein herstellen ist sehr einfach und wesentlich leichter als Wein herzustellen. (Wein selber machen) Als großer Fan von weißen Glühwein möchte ich euch in diesem Artikel eine Anleitung geben, wie man weißen Glühwein selber machen kann.  

Willst du roten Glühwein herstellen? Dann lies dir meinen Artikel über Glühwein selber machen durch.

Weißen Glühwein selber machen

Weißen Glühwein selber machen – Welchen Wein soll ich verwenden?

Allgemein eignet sich Weißwein sehr gut für die Glühweinherstellung. Weißwein besitzt weniger Tannine und mehr Säure als Rotwein. Das Ergebnis ist ein herrlich frisch und fruchtig schmeckender Glühwein. Achtet jedoch darauf, einen trockenen oder zumindest halbtrocknen Weißwein zu verwenden. Liebliche Weißweine sind weniger geeignet, da sie von Haus aus schon sehr zuckerreich sind und man die Süße nicht mehr selbst regulieren kann. Geeignete Weißweine sind zum Beispiel: Sauvignon Blanc, Riesling, Silvaner oder Chardonnay. Verwendet auch keinen Wein, der im Eichenfass gelagert wurde. Das kann sich negativ auf den Geschmack auswirken. Insgesamt schmeckt weißer Glühwein milder und fruchtiger als roter und ist eine hervorragende Alternative.

Weißer Glühwein Rezept

Es gibt viele unterschiedliche Weiße Glühwein Rezepte, die man im Internet finden kann. Manche sind mit Obstsäften (Traubensaft, Apfelsaft, Orangensaft), manche mit einem Schuss Schnaps (Rum, Amaretto) und alle Rezepte sind mit unterschiedlichen Gewürzen (Zimt, Sternanis, Gewürznelken, Vanilleschoten, Ingwer).

Weißer Glühwein Rezept

Für 1 Liter weißen Glühwein braucht ihr:

  • 750 ml Weißwein
  • 2 Gewürznelken
  • 2 Sternanis
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Zimtstangen
  • 3 El Honig oder Zucker
  • Saft aus ½ Orange

alternativ:

Weißer Glühwein mit Apfelsaft oder Traubensaft:

  • Dazu 500ml Weißwein mit 200ml Apfelsaft/Traubensaft mischen. Ansonsten das normale obige Rezept verwenden.

Braucht ihr noch einen Einkochtopf für die Glühweinherstellung? Auf Amazon gibt es diese günstig zu kaufen:

 Meine Empfehlung:  
Angebot
Klarstein Biggie - Einkochautomat, Einkochtopf, Einwecktopf, Glühweinautomat, elektrisch, Kapazität: 27 Liter, 2000 Watt, einstellbare Temperatur, Zeitschaltuhr bis 120 Minuten, silber
  • KONSERVIERUNG: Der Klarstein Biggie ist ein eifriger...
  • UNIVERSAL: Mit seinem integrierten Timer und einer...
  • MULTITALENT: Das 2000 Watt starke Heizaggregat des...

Weißen Glühwein selber machen – Zubereitung

1. Alle Zutaten in einen großen Kochtopf mischen und leicht erhitzen. Wenn der Wein schäumt, den Glühwein von der Herdplatte nehmen und ziehen lassen.

Achtung: Der Glühwein darf nicht zu stark erhitzt werden. Ab 78° beginnt Alkohol zu kochen und zu verdampfen.

2. Der Glühwein sollte jetzt zwischen 10 Minuten und 1 Stunde ziehen. Man kann den fertigen Ansatz samt Gewürzen aber auch schon am Vortag machen und einen Tag ziehen lassen, bevor man ihn erhitzt.

Grundsätzlich gilt: Je länger der Glühwein mit den Gewürzen zieht, desto intensiver wird sein Aroma.

3. Jetzt den Glühwein noch von den Gewürzen abziehen. Entweder einfach die Gewürze rausnehmen oder den Glühwein durch einen Sieb leeren.

Rimoco N°713 Bio Glühweingewürz - WÜRZIG, FRUCHTIG & WEIHNACHTLICH - Glühwein oder Punsch ganz einfach selber machen | Bio Anbau (DE-ÖKO-007) | 500g in Kraftpapier Zip-Beutel
  • RIMOCO N°713 BIO GLÜHWEINGEWÜRZ - WÜRZIG, FRUCHTIG &...
  • Wenn draußen der erste Schnee fällt und die...
  • NATURREINE GEWÜRZE: Hergestellt und abgefüllt in...

Glühwein – eine lange Geschichte

Schon in der Antike mischten die Römer ihre Weine mit Gewürzen. Dies hatte den Zweck die Haltbarkeit zu verlängern und den sauren Geschmack zu überdecken. Damals wurde er allerdings noch nicht heiß getrunken und war nur der reicheren Oberschicht zugänglich, da Gewürze etwas Kostbares waren. Der Gewürzwein aus der Antike hieß Conditum Paradoxum.

Im Mittelalter waren Gewürzweine dann sehr beliebt. Die Gewürze waren dem heutigen Glühwein schon sehr ähnlich, die Gewürzweine wurden jedoch noch kalt getrunken. Der Wein galt als Allheilmittel aufgrund der antibakteriell, verdauungsfördernden und schmerzstillenden Wirkung von Zimt und Nelken.

Das erste Glühwein Rezept stammt dann aus dem Jahr 1843 von August Josef Ludwig von Wackerbarth. Zu kaufen als fertiges Produkt gab es den Glühwein erstmalig im Winter 1956. Damals hergestellt von Rudolf Kunzmann in einer kleinen Kellerei in Augsburg.

Das war mein Artikel über weißen Glühwein. Ich wünsche viel Spaß beim weißen Glühwein selber machen und hoffe, dass euch der Glühwein gut gelingt und mundet.

Hier noch ein Video aus YouTube, wo weißer Glühwein gemacht wird:

Weingut Fuchs