Blauer Wein – Der etwas andere Wein

Blauer Wein
Peter
Peter
Hallo liebe Leser, dass hier auf dem Bild bin ich vor einer meiner geliebten Weinreben. Als Weinliebhaber schreibe ich auf meiner Website Artikel rund um das Thema Wein. Insbesondere könnt ihr hier lernen, wie man Wein selber machen kann. Jetzt aber viel Spaß beim Lesen,
euer Peter

Als ich neulich mit einem Freund quatsche, erzählte er mir von blauen Wein, den er gestern auf einer Geburtstagsparty getrunken habe. Ich fragte verdutzt nach: „Blauer Wein? So etwas gibt es?“. Ich kenne den blauen Zweigelt und den blauen Spätburgunder. Bei diesen beiden Sorten handelt es sich jedoch um Rotweine, das blau im Namen bezieht sich nicht auf die Farbe des Weines. Neben Rot-, Weiß- und orangen Wein (Oranger Wein) gibt es jetzt also auch blauen Wein.

Willst du deinen eigenen Wein herstellen? Dann lies dir meinen Artikel über Wein selber machen durch.

Wieder Zuhause begann ich zu recherchieren. Und tatsächlich: Es gibt ihn wirklich! Der Trend kommt aus Spanien und wurde vom Unternehmen „Gik Live“ ins Leben gerufen. Das Start-Up aus dem Baskenland, bestehend aus 6 kreativen Köpfen zwischen 20 und 30 Jahren, wollte die Welt des Weines auf den Kopf stellen. Bei ihrem Wein geht es ihnen mehr um Innovation als um den Geschmack, es geht darum etwas Farbe in die traditionelle Welt des Weines zu bringen. Die Teammitglieder besitzen nämlich keine Vorerfahrungen als Winzer, sie wollten einfach ihrer kreativen Seite Ausdruck verleihen.

Blauer Wein – Wie wird er hergestellt?

Hergestellt wird der Wein in Zusammenarbeit mit dem baskischen Institut für Lebensmittelforschung namens „Azti Tecnalia“. Verwendet wurden sowohl rote als auch weiße Trauben von spanischen und französischen Weingütern.

Hergestellt wurde das Getränk nach einem ähnlichen Verfahren wie der Rose Wein. Die blaue Farbe erlangt der Wein einerseits durch den wasserlöslichen indigoblauen Pflanzenfarbstoff Anthocyan, der aus den Schalen der roten Trauben extrahiert wurde. Anderseits durch den Lebensmittelzusatzstoff Indigotin, der dem Wein hinzugefügt wird. Gesüßt wurde der Wein durch kalorienfreie, farblose Süßstoffe. Der Alkoholgehalt im Wein beträgt 11.5%.

Blauer Wein – Wie schmeckt er?

Der Wein schmeckt süßlich, frisch und ist leicht zu trinken. Für Sommeliers und Verehrer eines guten Tropfens ist der blaue Wein wohl trotzdem nicht geeignet. Winzer und Weinblogger Dirk Würtz sieht den Wein als lustiges Gimmick und Partygetränk, geschmacklich kann er aber mit Qualitätsweinen nicht mithalten. Aritz Lopez, einer der Mitbegründer von Gik Live, sagte der blaue Wein schmecke eher wie ein Bier, ein Cocktail oder ein Softdrink, als wie ein Wein.

Blauwein – Wozu ist er gut?

Der Wein eignet sich prima als Geschenk, zum Verzehr auf Partys oder als Dekoration. Das Hauptaugenmerk sollte also nicht auf den Geschmack, sondern eher auf der kreativen Idee und Botschaft der Gründer liegen. Es geht um Freiheit, keine Vorschriften und Tradition, um Spaß und um Mut im Leben. Denn den haben die Gründer bewiesen, also sie ohne Vorerfahrung und ins Blaue hinein einen neuen Wein auf den Markt brachten.

Willst du den Wein kaufen, kannst du das auf Amazon tun:

Gik Live Blauer Wein, 1 x 750 ml*
Gik Live Blauer Wein, 1 x 750 ml
Preis nicht verfügbar
Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2021 um 22:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mittlerweile sind dem Beispiel „blauer Wein“ auch andere Firmen gefolgt. Der Chardonnay der Marke Pasion Blue ist sogar mit Mangos, Äpfeln und Pfirsichen gemischt. Auch diesen Wein kannst du auf Amazon kaufen:

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2021 um 22:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.